Über uns

Das Wanted-Magazin. Das Magazin für Jugendliche, junge Erwachsene und alle Junggebliebenen.

                                    Joshua Brauns, Marie Hilken, Florian Krüger (von links nach rechts)

Wer steht dahinter?
Das Wanted-Magazin wurde von Florian Krüger und Joshua Brauns ins Leben gerufen und ist so gesehen das neueste Projekt des jung & geistreich Verlags, wäre da nicht noch Marie Hilken, die das Team perfekt gemacht hat.

Marie Hilken ist für das Design und die Fotografie zuständig und zeigt immer wieder neue Perspektiven auf, die die Herren des Teams übersehen.
Florian Krüger ist sich selbst – wer hätte das gedacht – als Autor treugeblieben und nun unser werter Chefredakteur. Außerdem ist der Motor in der Öffentlichkeitsarbeit und der Organisation des Projekts.
Man wird es kaum glauben, doch auch bei Chefredakteuren schleichen sich hier und da Fehler ein, die von einem Lektor korrigiert werden müssen. Dieser heißt Joshua Brauns und hat nicht nur den Rotstift, sondern auch den Kugelschreiber als Redakteur für Wanted in der Hand.
Jeder hat also eigene Aufgabenbereiche und Spezifikationen – dennoch sind wir ein eingespieltes Team, das sich auch abseits des Geschäftlichen sehr gut versteht. Unterstützt werden wir von freien Mitarbeitern, die einen hervorragenden Dienst leisten und Wanted noch facettenreicher machen.

Was steckt dahinter?
Uns vereint die Leidenschaft am Schreiben und das Interesse an allem, was um uns herum geschieht. Ob dieses „alles“ eine bundesweit gefragte Person oder der Lokalmatador von nebenan ist, ist für uns nicht von Relevanz. Unser Spektrum reicht von gegenwärtigen Gesellschaftstrends bis hin zu Sportereignissen und zu Musikreviews. Und das sowohl auf lokaler als auch auf bundesweiter Ebene. Wir fragen uns, was die Leute gerade beschäftigt und woran generelles Interesse besteht. Trotzdem ziehen wir am Ende unser eigenes Ding durch und beschränken uns nicht auf ein Gebiet. Wir sind der Überzeugung, dass die künstlerische Freiheit bestehen bleiben muss. Oder die Pressefreiheit. Oder am besten beides. Also – alles kann, nichts muss.

Welches Ziel treibt euch an?
Zunächst einmal wollen wir unsere Leser informieren, zum Denken animieren oder einfach nur unterhalten. Infotainment – aber nicht auf Bild-Niveau, sondern eher auf „Feuilleton-der-SZ-Niveau“. Wahrscheinlich ist es am Ende des Tages irgendwas dazwischen. Aber wenigstens ist es dann unser Produkt: Jung, aber nicht unreif. Professionell, aber nicht langweilig. Vermutlich beschreiben uns und Wanted die Adjektive jung, dynamisch und anders am besten.

Wie finanziert ihr euch?
Wanted finanziert sich ausschließlich über Werbeanzeigen. Wir kooperieren nur mit Unternehmen, deren Philosophie wir vertreten können und mit Firmen, die uns selbst gefallen.

An alle Leser: Das ist der Preis, den man in Kauf nehmen muss, wenn wir das Magazin weiterhin kostenlos anbieten wollen. Hier ist es vielleicht nötig, die Perspektive zu wechseln und sich darauf zu konzentrieren, dass diese Unternehmen hinter diesem Projekt stehen und es unterstützen.

An alle Unternehmer und Marketingbeauftragte: Wenn Sie Interesse haben, dieses Projekt zu unterstützen und Werbung für Ihr Produkt oder Unternehmen schalten möchten, bitten wir Sie, uns hier oder per Mail (info@wantedmagazin.de) zu kontaktieren. Auch für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Jetzt wisst ihr Bescheid, wer und was hinter dem Projekt Wanted steht. Nun ist es an der Zeit, unsere Artikel selbst auf den Prüfstand zu stellen, denn nur so können wir aus einem frischen Lüftchen in der Medienlandschaft einen ganzen Tornado entstehen lassen.