Homeworkout Oberkörper

Homworkout Oberkörper

Vier super Übungen für zuhause

1. Der Klassiker im Homeworkout für den Oberkörper – Liegestütz und seine Varianten

Homworkout Oberkörper

Ein Klassiker, der in keinem Homeworkout fehlen sollte: Liegestütze. Ein wahres Allroundtalent, denn in der klassischen schulterbreiten Ausführung kräftigt es in erster Linie die Brustmuskulatur. Ganz nebenbei geht die Übung dann noch auf die Armmuskeln und stärkt den gesamten Rumpf. Wir haben den drei rechten Bildern noch Abwandlungsformen bezüglich der Handstellung gezeigt – so können nochmal andere Muskelpartien angesprochen und gekräftigt werden. Viel Spaß bei unserem Homeworkout!

2. Schwebesitz – im „Sitzen“ zu Bauchmuskeln 

Homworkout Oberkörper

Der Schwebesitz ist eine Übung, die etwas Training erfordert und bei den ersten Malen recht schwer zu halten sein dürfte – vor allem über einen längeren Zeitraum. Falls dies der Fall ist, sollten die Beine erstmal nicht durchgestreckt, sondern wie im dritten Bild etwas angewinkelt werden. Später kann die Übung dann 30-60 Sekunden gehalten werden und als Abwandlung können die Beine, wie im zweiten Bild, überkreuzt werden.

3. Rückenstrecker – auch den Gegenspieler ansprechen

Homworkout Oberkörper

Nachdem wir einiges für den Bauch getan haben, wollen wir in unserem Homeworkout für den Oberkörper Gegenspieler ansprechen, den Rücken. Hierzu wird sich vollständig auf eine Unterlage gelegt und die Arme seitlich abgespreizt. Diese werden dann regelmäßig hoch und runter geführt, ohne dabei mit dem Kopf von der Matte abzuheben. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, können die Arme auch gestreckt nach vorne geführt und dort angehoben werden. Die Fü.e bleiben am Boden.

4. Bauchkäfer – das große Finale

Homworkout Oberkörper

Hiernach könnte nochmal eine Variation der Liegestützen eingebaut werden, bevor dann zum Abschluss

der „Käfer“ für den Bauch kommt. Hierzu legen wir uns auf eine Unterlage, nehmen die Hände leicht hinter

die Ohren und führen dann durch Anspannung im Bauch den rechten Ellbogen und das linke Knie zusammen. Dann legen wir wieder ab und führen direkt danach den linken Ellbogen und das rechte Knie zusammen. Die Übungen können alle bis zu dreimal wiederholt werden (rund eine Minute Pause zwischen den Übungen).

Über Marie Hilken 11 Artikel
Die Fotografin und Designerin, die sich mit Begeisterung neuen Aufgaben annimmt und super gerne fotografiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*